Wie man Wildbratwürste selber macht, beschreiben wir übrigens hier (Link einfügen). Diesmal bedienen wir uns am Vorrat aus der Eistruhe. Nach dem Auftauen legen wir die Würste kurz in den Dampfgarer, so lassen sie sich besser grillen.


Zutaten:
(für 4 Personen)

  • 3 große Fenchelknollen
  • 3 Orangen (Bio)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 125 ml Weißwein (trockener)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Beschreibung:

Den Fenchel putzen, waschen und der Länge nach halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und das Gemüse in dünne Streifen schneiden. Das frische Fenchelgrün beiseitelegen.

Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden. Zwei Orangen heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die weiße Haut entfernen und die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herauslösen. Die dritte Orange auspressen.

Zwischenzeitlich die Wildschweinbratwürste in eine Pfanne mit heißem Fett geben, von beiden Seiten anbraten und bei geringer Hitze ausbraten.

Etwas Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Fenchel und Zwiebel darin 3-4 Minuten kräftig anbraten, Knoblauch dazugeben und kurz mit andünsten.
Orangensaft, 1 EL Orangenschale und Weißwein hinzufügen und ca. 2 Minuten dünsten lassen. Dann den Deckel auf die Pfanne geben und noch ca. 3 Minuten schmoren lassen, bis der Fenchel bissfest ist. Orangenfilets vorsichtig unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Foto: Ilka Dorn