Die Wild-Mettenden sorgen beim Grünkohl für noch besseren Geschmack, nur noch abgerundet von Sauerkraut und Kartoffelpüree. Ein wunderbar traditionelles und unfassbar leckeres Gericht für kalte Tage.


Zutaten:
(für 4 Personen)

  • 1 kg Grünkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 800 g Kartoffeln, klein, festkochend
  • 4 Mettenden vom Wild (ca. 600 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Zucker
  • 30 g Butter

Beschreibung:

Grünkohl gründlich waschen, abtropfen lassen und grob zerschneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin anbraten. Grünkohl und 1/4 l Brühe zufügen und ca. 45 Minuten bei schwacher Hitze schmoren.

Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. In einer Pfanne bei kleiner Hitze den Zucker schmelzen lassen, die Butter zugeben, umrühren, dann die Kartoffeln zufügen und karamellisieren, bis sie von allen Seiten eine gleichmäßig braune Farbe haben.

Mettenden mit einer Gabel anstechen, zum Grünkohl geben und ca. 10 Minuten mitgaren.

Grünkohl-Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Foto: Frank Braun